Handtherapie

Die Hände sind unsere wichtigsten Werkzeuge. Verletzungen und Erkrankungen der Hände haben meist schwerwiegende und folgenreiche körperliche, psychische und soziale Auswirkungen. Deshalb ist deren qualifizierte und rechtzeitige Behandlung so wichtig.
Physio- oder Ergotherapeuten haben sich mit intensiver Zusatzausbildung auf diesem Gebiet weitergebildet und arbeiten in der Handrehabilitation.

• Wer braucht Handtherapie?

Ziel ist es, schnellstmöglich Ihre volle Funktionsfähigkeit wieder herzustellen.

  • nach Verletzungen oder Operationen, auch bei degenerativen Erkrankungen wie M.Dupuytren Sehnen- und Bindegewebsmobilisierung, Narbenbehandlung
  • bei Überlastungssyndrome z.B. bei Berufsmusikern oder Computerfachleuten
  • bei Rheumatischen Beschwerden/ Fingerarthrosen ist eine funktionserhaltende Mobilisierung der Gelenke, Kräftigung, Gelenkschutz, Schienenversorgung wichtig

• Was ist Inhalt der Handtherapie?

  • Mobilisierungstechniken wie:
    – Manuelle Therapie der Gelenke
    – Weichteiltechniken nach Cyriax
    – Triggerpunkttherapie
    – Myofasciale Techniken
  • Individuelles Krafttraining und Erarbeiten eines funktionsaufbauenden Übungsprogramms
  • Manuelle Lymphdrainage Arm
  • Kinesiotaping( Erklärungsfenster)
  • Arbeitsplatzanalyse und ergonomische Beratung
  • Individuell angefertigte Handschienen
  • Narbenbehandlung
  • Hilfsmittelversorgung
  • Einsatz von verschiedener Wärme-oder Kältetherapie, Ultraschall

• Wie bekomme ich Handtherapie?

Ergotherapie ist ein Heilmittel und wird vom Arzt durch ein Rezept verschrieben.